Hock vom 7. Mai 2018: Thema Samenbomben

Samenbomen sind Kugeln, bestehend aus Erde, Kompost, Ton und Blumen- oder Gemüse-Samen. Sie werden geformt, gerollt und anschliessend getrocknet. In trockenem Zustand sind sie so fest, dass sie überall hin platziert werden können.

Gerade in der heutigen Zeit, wo Wiesen nicht mehr Wildblumenwiesen sein dürfen und Insekten immer weniger Nahrung finden, lohnt es sich, die Umwelt mit Blumen aufzuwerten und die Biodiversität wieder zu fördern. Platzieren Sie Ihre Samenkugeln in Industriebrachen und an Wegrändern aber niemals in Naturschutz-Flächen!

Grundrezept:

Für 6 grössere Samenbomben:

5 EL

Erde

 

4 EL

Tonpulver

 

1 TL

Samen

Gilt für kleine Sämchen, von grösseren natürlich mehr

1 TL

Chilipulver

Optional, gegen Frassfeinde

 

Wasser

Nach und nach zugeben

(ca. 4 TL)

 

Erde, Tonpulver und Samen gut mischen. Allenfalls Chilipulver mitmischen. Wasser nach und nach dazu geben, bis sich Kugeln aus der Masse formen lassen. Gut trocknen lassen und am gewünschten Ort platzieren.

 

Ab Januar 2020 starten wir mit dem nächsten Imker Grundkurs.

Der Info-Abend dazu findet am 13. Dezember 2019 um 19:30 Uhr im Restaurant Storchen, Mühlau AG statt. Interessierte sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Unsere beiden erfahrenen Kursleiter, Bruno Heggli und Markus Müller führen Sie in die Imkerei ein und beantworten gerne Ihre Fragen .

In der sich schnell verändernden Umwelt braucht es für die artgerechte Haltung dieses interessanten Tieres grosses Wissen. Damit die angehenden Imker/-innen in der Schweiz einheitlich in ihr neues Hobby eingeführt werden können, hat BienenSchweiz (Imkerverband der deutschen und rätoromanischen Schweiz)  im Auftrage des Bundesamtes für Landwirtschaft ein Ausbildungskonzept zur Imkerschulung erarbeitet. Der Grundkurs für Neuimker/-innen dauert 18 Halbtage, verteilt auf zwei Jahre. Nebst praktischen Arbeiten im Bienenhaus resp. an den Magazinen wird auch das nötige theoretische Wissen vermittelt. Ziel ist es, dass die Neuimker/-innen im Laufe der beiden Ausbildungsjahre eine gute imkerliche Praxis erwerben, so dass Bienen und Imker voneinander profitieren können.

BienenSchweiz stellt dazu auf ihrer Internet-Seite einen interessanten Online Kurs zum unverbindlichen Lernen und Reinschnuppern zur Verfügung:

http://www.bienen.ch/de/bildung-wissen/imkerkurs-online.html


Dauer ca. 20 Kurstage à 2 Stunden
Totalkosten Fr. 900.--  pro Person inklusive Unterrichtsmaterial

Aufteilung wie folgt:
Zahlbar im ersten Jahr Fr. 500.-- / Person
Zahlbar im zweiten Jahr Fr. 400.-- / Person


Kursleitung Markus Müller & Bruno Heggli
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Übrigens: Schnuppern beim bereits laufenden Grundkurs 2019 ist erlaubt! Bitte bei Bruno Heggli direkt melden.

Hier finden Sie die wichtigsten Formulare, welche ein Imker für jeden seiner Bienenstände ausfüllen und aufbewahren muss:


Zusätzlich für Siegelimker:


Und hier finden Sie den direkten Link für die Merkblätter von BienenSchweiz aus www.bienen.ch:


 Vom Bienengesundheitsdienst  empfohlene Imkereipräparate:


 Beetraffic

Mit «BeeTraffic» steht allen Schweizer Imkerinnen und Imkern eine App für die einfache Administration für das Verstellen von Bienenvölkern zur Verfügung. Hier finden Sie weitere Informationen:


Mutationen / Neumeldungen von Bienenständen im Kanton Aargau

 

 

Region

Name       Kontakt         
Benzenschwil & Umgebung Martin Wiederkehr 079 477 33 45
Boswil / Bünzen / Waltenschwil

Benjamin Burkart

Bernhard Niederer-Zehnder

079 338 01 09

056 666 21 55

Muri & Umgebung Rolf Bonetti 079 786 30 01
Für alle Fälle Bruno Heggli 079 669 36 27



 

Beginn jeweils 20:00 Uhr

 

Montag

 15. April

Hock Restaurant Löwen, Boswil
mit der Sektion Oberfreiamt und Landwirtschaft

Mittwoch

15. Mai

Hock Restaurant Löwen, Boswil
Thema: Jungvolkbildung (Schleier mitnehmen)

Mittwoch

5. Juni

Hock Restaurant Löwen, Boswil
mit der Sektion Oberfreiamt

Thema: Ameisensäure, Oxalsäureverdampfung, Formulare, Eichung Refraktometer

Montag

19. August

Hock Restaurant Löwen, Boswil
mit der Sektion Oberfreiamt

Thema: Naturgemässe Imkerei und Bioimkerei Vortrag von Martin Dettli,  Info aus Imkerreise "Varroa tolerante Völker" von Ursina Kellerhals                                      

Freitag bis Sonntag

im September

Eröffnungsfest neuer Lehrbienenstand Freiamt, Mühlau (Genaues Datum wird später bekannt gegeben)

Montag

21. Oktober

Hock Lehrbienenstand Freiamt, Mühlau
Thema: Imkern mit dem idealen Standort, Apitherapie mit Honig von René Ming

Dienstag

5. November

Hock Lehrbienenstand Freiamt, Mühlau
Themen: Honig Essig mit Degustation vom Essighüsli Bremgarten, Backen mit Honig von Desirée Ganarin

Jeder Siegelimker muss mindestens zwei Weiterbildungen besuchen (fett gedruckte Anlässe). Es wird eine Präsenzliste geführt.

Donnerstag

20. Februar 2020

Generalversammlung 2020
Beginn 19h30, Restaurant Löwen, Boswil