Kleiner Beutenkäfer erneut in Süditalien nachgewiesen!

 Kleiner Beutenkäfer

2015
Nachdem es im Jahr 2015 um den kleinen Beutenkäfer in Europa lange ruhig blieb, wurde er ab Mitte Septemer 2015 erneut auf mehreren Bienenständen nachgewiesen. Die betroffenen Bienenstände liegen wie der Ausbruchsherd im letzten Jahr in der Provinz Kalabrien in Süditalien. Wie es scheint, konnte trotz rigorosem Bekämpfungskonzept der Schädling nicht vollständig eliminiert werden.


2014
Mitte September 2014 wurde der kleine Beutenkäfer (Aethina tumida) in Süditalien (Provinz Kalabrien) festgestellt. In der Folge wurden die Bienenstände in einer 20km Schutzzone systematisch und in einer 100km Überwachungszone stichprobenweise kontrolliert. Um die Ausbreitung des kleinen Beutenkäfers zu verhindern wurden die betroffenen Beuten/Bienenstände angezündet. Leider konnte eine grössere Ausbreitung nicht verhindert werden, bzw. der kleine Beutenkäfer wurde nicht unmittelbar nach seiner Ankunft in Europa festgestellt. Anfangs November wurde der Schädling bereits auf über 50 Bienenständen festgestellt. Am 7. November wurde der kleine Beutenkäfer auf der Insel Sizilien bestätigt. Die Ausbreitung des kleinen Beutenkäfers ist alarmierend und verlangt von den Schweizer Imkerinnen und Imkern erhöhte Aufmerksamkeit. Aufgrund von Bienentransporten (Handel und Wanderimkerei) kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Beutenkäfer bereits nach Norditalien oder in andere Länder ausgebreitet hat.


Bitte beachten:

- Es ist untersagt, Bienen sowie Imkereiprodukte und -material aus Sizilien und Kalabrien in die Schweiz einzuführen.
- Umgehende Meldung an den Bieneninspektor falls der Verdacht auf den Beutenkäfer in den eigenen Bienenvölkern besteht.
Weitere ausführliche Informationen der kantonalen Bieneninspektoren: Appell an alle Imkerinnen und Imker

Bestätigte Fundorte und Ausbreitung:
Im Abschnitt Situazione epidemiologica kann eine Tabelle mit den bestätigten Funden sowie die aktuelle geografische Ausbreitung aufgerufen werden.

 

Wissenswertes:

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV:
23.02.2015 www.kleiner-beutenkaefer.de (Neue Website zum Thema kleiner Beutenkäfer)
16.01.2015: Verstärkte Massnahmen im Kampf gegen den kleinen Beutenkäfer
Sept. 2014: Fachinformation für Schweizer Imker

arte Dokumentation über den kleinen Bienenbeutenkäfer in der USA
Video, Die Rache der Schöpfung - Untergang der Bienen. Über den kleinen Bienenbeutenkäfer wird ab Videomitte berichtet.

Vortrag Ressourcenprogramm Bienen + Landwirtschaft
Mittwoch, 06. März 19.30 Uhr, Stiftung Domino, Hausen
organisiert durch BZ Unteres Aaretal + Aarg. Seetal
 
Generalversammlung 2019
Donnerstag, 14. März 19.30 Uhr. Bären Villnachern
GV 2020: Donnerstag, 12. März
 
Züchterhöck im Kumet (Belegstand Villigen)
Donnerstag, 25. April 19.30 Uhr
 
Besuch im Bundeshaus in Bern
Mittwoch, 5. Juni, Führung um 10 Uhr, weitere Details folgen
 
Standbesuche, Neu am Sonntag, 30. Juni 13.30 Uhr (Datum verschoben!)
Treffpunkt: Restaurant Burehus Au/Veltheim
Stände: Auenstein, Habsburg, Holderbank, Möriken-Wildegg
Rupperswil, Schinznach-Bad, Veltheim
 
Zusammenkünfte im Kumet (Fachapéro)
Montagabend, 18. März 19.30 Uhr
Dienstagabend, 09. April 19.30 Uhr
Sonntagmorgen, 05. Mai 09.30 Uhr
Donnerstagabend, 6. Juni 19.30 Uhr
Donnerstagabend, 27. Juni 19.30 Uhr
Mittwochabend, 07. August 19.30 Uhr 
 
Zuchtstoffabgabe, 6.+14. 5. und 27. 5. + 4. 6. 18.00 Uhr
An diesen Daten helfen erfahrene Imker beim Umlarven
 
Wassergehaltsmessungen im Kumet 19.00–19.30 Uhr
Donnerstag, 06. Juni und Mittwoch, 07. August
 
Herbstreinigung Kumet
Samstag, 02. November 9.00 Uhr  
 
Herbstversammlung
Mittwoch, 06. Nov. 19.30 Uhr, Schützenhaus Villigen
 
Bienenwachskerzen selber herstellen
Dienstag, 12. November 16.00 Uhr im Kumet
Leitung: Esther Frieden

Was braucht es, um Imker/In zu werden?


- Interesse
Bienen halten kann von jedermann erlernt werden. Vorrausetzung sind Freude an der Natur und keine Angst vor krabbelnden Tieren. Die Imkerei kennt keine Altersgrenzen und eignet sich sowohl für Jugendliche, Erwerbstätige und Rentner.

- Zeit
Die für die Bienen benötigte Zeit hängt von mehreren Faktoren ab und kann nicht pauschal beantwortet werden. Der benötigte Zeitbedarf richtet sich beispielsweise nach Anzahl Völker, Erfahrung, Betriebsweise und Anfahrtsweg zum Bienenstand.
Generell soll für die Bienenhaltung genug Zeit eingerechnet werden, sonst ist es mit der Freude bald vorbei. Es empfiehlt sich deshalb am Anfang mit 2-3 Bienenvölkern zu beginnen. Die Arbeiten an den Bienenvölkern finden vorwiegend in den Monaten März bis Oktober statt. Bei 2-3 Bienenvölkern muss ein Arbeitsaufwand von einem halben Tag pro 2 Wochen eingerechnet werden. Im Winter ist die Zeit der Ruhe. Es reicht völlig aus alle 3-4 Wochen die Beuten von aussen zu kontrollieren.
Neben den Arbeiten an den Bienenvölkern fallen während des ganzen Jahres weitere Arbeiten wie Honig abfüllen, Mittelwände einlöten sowie Reinigungsarbeiten an. Für diese weiteren Arbeiten muss als Kleinimker ein weiterer Halbtag pro 2 Monate eingerechnet werden.

- Materialraum
In der Imkerei ist kein Bienenhaus notwendig. Bienenbeuten können einfach auch im Freien aufgestellt werden. Als Materiallager für leere Beuten, Waben und Imkerwerkzeug reicht etwas Platz in einem Abstellraum aus. Mit zunehmender Grösse einer Imkerei nimmt selbstverständlich auch der benötigte Platzbedarf zu.

- Geld
Mit einer Imkerei lässt sich in den ersten Jahren kein Geld verdienen. Besonders die Anfangskosten sind nicht zu unterschätzen.

Tipp:
Es lohnt sich, zuerst nur die notwendigsten Imkerutensilien (Grundausrüstung) anzuschaffen. Man braucht am Anfang nicht alles zu haben. Vielleicht besteht auch die Möglichkeit bei einem Imkerkollegen zu schleudern oder etwas auszuleihen.

Weiter muss man sich schon zu Beginn der Imkerei für eine Betriebsweise entscheiden:
- Magazin- oder Schweizerkasten?
- Welches Rähmchenmass?

Es kann sich lohnen auf Occasionen Ausschau zu halten. Lassen Sie sich jedoch keine alten Sachen oder Beuten/Rähmchen andrehen, welche nicht in ihre Betriebsweise passen!

Folgende Zusammenstellung gibt einen Überblick über die zu erwartenden Kosten. Die Preise können zwischen den Imkereifachgeschäften (insb. im Vergleich zum Ausland) stark variieren und sind nur als Richtpreise zu verstehen. Weiter beziehen sie sich jeweils auf die billigeren Artikel bei einer Auswahl.


Grundausrüstung (Magazinimkerei)

    Richtpreis
Grundausrüstung 1 Imkerschleier
1 Imkerbluse
1 Paar Imkerhandschuhe
1 Stockmeissel
1 Bienen-Bürste
1 Wasserzerstäuber
1 Reinigungsspachtel
1 Rauchmaschine
1 kg Tabak
Fr. 150.-
-
Fr. 200.-
Bedarf pro Bienenvolk
(einmalig)
1 Magazinbeute bestehend aus:
- 4 Zargen
- 1 Boden
- 1 Deckel
- 1 Absperrgitter
- 1 Futtergeschirr
- 1 Spanngurt
- 1 Ameisensäure-Verdunster
Fr. 200.-
-
Fr. 500.-
Bedarf pro Bienenvolk
(jährlich)
- 20 Rähmchen (gedrahtet)
- 1kg Mittelwände
- 20kg Futtersirup
- Varroabehandlungsmittel
Fr. 100.-
-
Fr. 170.-
Bienenvolk Wirtschaftsvolk, Ableger, Schwarm
je nach Grösse und Jahreszeit

Fr. 150.-
-

Fr. 250.-

     



Zusatzausrüstung (je nach Bedarf)

    Richtpreis
Honigernte - 1 Abdecklungsgefäss
- 1 Abdecklungsgabel
- 1 Doppelsieb
- 10 Honigkessel Kunststoff
Fr. 200.-
-
Fr. 350
.-
Honigschleuder
mit Motor Fr. 1000.-
-
Fr. 2500.-
Honigverarbeitung - 1 Abfüllkessel
- 1 Honigaufwärmer
Fr. 300.-
-
Fr. 450
.-
weiteres Imkermaterial - 1 Drahteinschmelzer
- 1 Zickzack-Roller
- 1 Gaslötlampe
- 1 Königin-Abfangglas
- 1 Zeichnungsgerät inkl. Farbe
- 1 Kunstschwarmkasten
- Honiggläser und -deckel

 

     


Schweizerische Imkerorganisationen
BienenSchweiz - Imkerverband der deutschen und rätoromansichen Schweiz
SAR - Société d'Apiculture Romande
STA - Sicietà Ticinese di Apicoltura

SCIV - Schweizerische Carnicaimker-Vereinigung
VSMB - Verein Schweizerischer Mellifera Bienenfreunde
BIVS - Buckfastimkerverband Schweiz
VSWI - Verein Schweizer Wander-Imker
SPIV - Schweizerische Pollenimkervereinigung
SAV - Schweizerischer Apitherapie Verein
AGNI - Arbeitsgruppe naturgemässe Imkerei


Bienenforschung (sehr empfehlenswert!)
Schweiz. Zentrum für Bienenforschung Agroscope
Bieneninstitut Kirchhain - Info und Arbeitsblätter 
Universität Hohenheim
Universität Würzburg

Arbeitskalender
Interaktiver Arbeitskalender (Pit Fritz)
Interessengemeinschaft Biene
Schweizer Wanderimker (SBZ 2008)

Betriebsweise
Imkern mit Dadant (Reiner Schwarz)
Mini Plus
(SBZ 2013 - Bruno Kaufmann und Rita Friedrich)
Tipps und Tricks (Dr. Pia Aumeier)

Literatur
Schweizerische Bienenbuch (BienenSchweiz)
Mein Leben mit den Bienen
(Robert Henne)
Imkern rund ums Jahr (Geert Staemmler)
Einfach imkern (Dr. Gerhard Liebig)
Die Waldtracht (Dr. Gerhard Liebig)
Am Flugloch (Heinrich Storch)

Siegelimker
Swisshoney

Waagvölker
Standortübersicht
Waagvolk in Gansingen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV
Varroatose
Sauerbrut
Faulbrut

Imkereifachgeschäfte
Bienen-Meier, Künten (ganzes Imkersortiment)
VSI Schweiz (ganzes Imkersortiment)
Bienen Roth & Co, Wila (ganzes Imkersortiment)
Med 3, Winterthur (ganzes Imkersortiment)
Andermatt BioVet AG, Grossdietwil (Varroa, Wachsmotte, Schutzausrüstung)
RICHLIWACHS, Malters (Wachsverarbeitung & Mittelwände giessen)
apirama gmbh, Solothurn (Wachsverarbeitung & Mittelwände giessen)
Hostettler-Spezialzucker AG, Lenzburg (Futtermittel für Bienen)

Imkertage in Süddeutschland mit grossen Verkaufsausstellungen
09./10. April 2016, Badischer Imkertag, Triberg im Schwarzwald
21. - 23. Oktober 2016, Berufsimkertag, Donaueschingen


Feuerbrand Aargau
Liebegg

Zeitschriften
Schweizerische Bienen-Zeitung (Download früherer Jahrgänge)
Deutsche Imkerzeitschriften

Videos
SRF aktuell zu Besuch bei Aarg. Grundkursleitern und -teilnehmern (17. April 2014)
Achtung Sauerbrut!
Grundkurs div. Videos (Imkerschulung, Jakob Künzle, Oberhelfenschwil)
Königinnenzuchtkurs div. Videos (Imkerschulung, Jakob Künzle, Oberhelfenschwil)
Faszination Bioimkerei (Thomas Amsler Schupfart, Martin Dettli Dornach)
Von der Auswinterung bis zur Einwinterung (Dr. Gerhard Liebig)
Die Rache der Schöpfung - Untergang der Bienen (arte Dokumentation)


Foren
landlive.de
imkerforum.ch

imkerforum.de
derimker.de
bieneaktuell.com