Kursziel

 

Der Kursteilnehmer soll nach Abschluss des Grundausbildungskurses in der Lage sein, Bienen-

völker naturgemäss zu pflegen und zu beurteilen.

Kursbeginn

 

März 2019 (Infoveranstaltung im Januar 2019)

Kursdauer

 

18 Halbtage verteilt über die Dauer von 2 Jahren.

Bedingungen für Kursteilnehmer

 

Der Grundkurs ist für alle offen, die Bienen pflegen oder solche halten wollen. Das Mindestalter ist 15 Jahre.

Anzahl

 

Der Grundkurs kann durchgeführt werden, wenn mindestens 6 Teilnehmer den Kurs besuchen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Lehrmittel

 

Das Schweizerische Bienenbuch
Ausbildungsordner Bienen Schweiz

Kurskosten

 

Fr. 600.- (2 Jahre) inkl. Lehrmittel, Bienenbuch, 1 Jahresabo Bienenzeitung, Mitgliedschaft Bienenzüchterverein.

Kursausweis

 

Am Schluss des Grundkurses erhält jeder Kursteilnehmer, welcher mindestens 14 Halbtage besucht hat, einen vom Kursorganisator ausgestellten Ausweis.

Kurstage

 

In der Regel finden die Kurstage an einem Samstagvormittag von 09:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr statt. Alternativ können die Kurse an einem Mittwochabend von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr stattfinden.

Kursort

 

Normalerweise im Bienenstand FIRMETEL (Anfahrt siehe Homepage Bienenzüchterverein Aarg. Seetal)

Persönliche Ausrüstung

 

Die Anschaffung von einem Bienen Schleier (Kopfschutz) und von Handschuhen wird empfohlen.

Versicherung

 

Allfällige Versicherungen während des Grundkurses sind durch den Teilnehmer wahrzunehmen.

Absenzen

 

Ist der Kursbesuch nicht möglich, wird eine Abmeldung erwartet.

Kursleitung

 

Carlo Ott, Heidenburgweg 12,Lenzburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung

 

Interessierte melden sich beim Kursleiter Carlo Ott. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Liebe Vereinskolleginnen und –kollegen

Regelmässig wird der Vorstand von Vereinsmitglieder informiert, dass sie froh wären, sie könnten altershalber oder aus anderen Gründen Imkereiartikel oder Völker, ja sogar ganze Bienenstände abgeben. Andererseits wären Jungimker froh, sie könnten sich günstig ausrüsten.

Wir haben deshalb die Idee, auf dieser Seite für Vereinsmitglieder eine Informationsplattform zum Tauschen anzubieten. Das Ganze ist ganz einfach. Wer etwas anzubieten hat, meldet dies Markus Brunschwiler (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und das Angebot wird auf der Vereinsseite aufgeschalten. Wer auf dieser Seite etwas entdeckt hat, meldet dies auch ihm und er gibt die Adressen bekannt, damit Ihr Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen könnt.

Bitte auch mitteilen, falls das Angebot nicht mehr gültig ist.

Angebot

 

17.3.2017  Biete: Ein oder zwei Occasions-CH-Kästen abzugeben, dazu neue BR gedrahtet. Die Kästen sind älter, aber soweit gut in Schuss. Die BR sind verkürzt entsprechen den Kästen. Preis 40.--/Kasten.

 

23.5.2017 Suche: Bin Neuimker/Vereinsmitglied und suche einen Schwarm, um mit der Imkertätigkeit beginnen zu können. Brumann Kurt 079/692 83 72

7.5.2017 Suche: Nach meinem Umzug möchte ich wieder mit Imkern beginnen, suche 1-2 Carnica Ableger, Harald Bail, Stoltenweg 19, 5703 Seon

Andere Anlässe 2019

Andere Anlässe:

 Datum

 Was

 Wo

Fr

29. März 

Delegiertenversammlung ABZV

Muri

Sa

6. April

Delegiertenversammlung Biene Schweiz

Flawil

Fr/Sa/So

26.-29. Okt.

Süddeutsche Berufsimkertage

Donaueschingen

So/Mo/Di/
Mi/Do/Fr

8.-13. Sept.
2019

46th Apimondia

Montréal

 

 


Die Themen können evt. kurzfristig dem Lauf der Natur angepasst werden. Signet

Datum

Thema

Ort

Zeit

02.03.19

Die drei Bienenwesen
erste Hilfe bei Stichen

Brutrahmen drahten

Vereinszimmer Burgturm, Seengen

09.00 – 12.00 Uhr

02.03.19

Körperbau, Lebenszyklus,

Waben einlöten

Vereinszimmer Burgturm, Seengen

13.00 – 15.00 Uhr

30.03.19

Nahrungsbedarf, Frühjahreskontrolle

Vereinsbienenhaus

Firmetel

09.00 – 12.00 Uhr

27.04.19

Vermehrungstrieb, Schwarm

Vereinsbienenhaus

Firmetel

09.00 – 12.00 Uhr

25.05.19

Brutkontrolle, Betriebskonzept

Vereinsbienenhaus

Firmetel

09.00 – 12.00 Uhr

15.06.19

Zwischentrachtpflege

Vereinsbienenhaus

Firmetel

09.00 – 12.00 Uhr

10.07.19

Varroatose

Vereinsbienenhaus

Firmetel

18.30 – 21.00 Uhr

07.08.19

Arbeiten nach der Sommertracht

Vereinsbienenhaus

Firmetel

18.30 – 21.00 Uhr

31.08.17

Einengen/Einwintern, Gesetze in der Imkerei

Vereinsbienenhaus

Firmetel

09.00 – 12.00 Uhr


Bienenfutter selber herstellen


Honig-Futterteig


- 2,5 kg Puderzucker
- 1 kg
eigener Honig ( flüssig / leicht erwärmt )
- evtl. 1 Esslöffel Wasser

! WICHTIG: dieser Futterteig darf wegen seines Honiganteils nicht in Begattungskästchen verwendet werden, die auf einer Belegstelle aufgestellt werden!


Futterteig für Belegstellen


Futterteig mit Hostettler Futtersirup:

- 1 kg Puderzucker / 340 gr. Futtersirup / evt. 1 Kaffeelöffel Sirup zusätzlich


Zuckerwasser ( auffüttern Sommer )


pro Volk ca. 15 kg nach der Sommerhonigernte.
Verteilt auf 3 Portionen à ca. 5 kg.
Abwechselnd mit der Ameisensäurebehandlung gegen die Varroamilbe.

1 Portion:

5 kg Haushaltszucker
3 l Wasser


Zuckerwasser ( Schwarm )


nach dem Einlogieren wärend ca. 2- 3 Wochen füttern.
Wöchentlich 2-3 mal 0,5 - 1 l Zuckerwasser geben.

Verhältnis:

- 1 kg Haushaltszucker
- 1 l Wasser