News, Tipps & Tricks

Vereinsausflug zum Spittelhof nach Biel-Benken 2018

Oliver Egeter

Am sonnigen Samstagnachmittag, dem 26.05.18, erwarteten uns Imkerkollege Lorenz Hostettler und Raphael Giossi vom Bienengesundheitsdienst als Gastgeber auf dem Spittelhof bei Biel-Benken, um am Beispiel des dortigen Bienenstands unser Jahresthema «Hygiene und Sauberkeit im Bienenhaus» zu vertiefen.

Der Spittelhof gehört zum Bürgerspital Basel und bietet Arbeits- und Wohnplätze für Menschen mit einer psychischen und/oder geistigen Beeinträchtigung. Es werden Kleintiere - unter anderem Bienen - gehalten und es gibt einen grossen Obst- und Gemüsegarten.

Lorenz Hostettler (links im Bild) hat vor einiger Zeit den alten Bienenstand saniert und bewirtschaftet ihn heute sehr engagiert biologisch mit Unterstützung der Bewohner vom Spittelhof.

Das Bienenhaus machte nicht nur von aussen sondern auch im Inneren einen tollen Eindruck auf uns. Lorenz erklärte uns seine Betriebsweise und Raphael stieg an diesem Beispiel in die konstruktive Diskussion ein, was man an seiner eigenen Betriebsweise hygienetechnisch noch optimieren könnte.

Zum Beispiel Bienenbesen: Dass es ihn benötigt steht ausser Zweifel, die Frage ist jedoch, wie viele? Raphael (im Bild) empfahl mindestens einen pro Bienenstand und der sollte regelmässig gewechselt werden!

IMG 1163 V3

Interessierten sei hiermit auch das Merkblatt auf der Webseite bienen.ch zum Thema Hygiene empfohlen: http://www.bienen.ch/fileadmin/user_upload_relaunch/Dokumente/Bienengesundheit/Merkblaetter/4.1_hygiene_umgang_bienen.pdf

Auf Bänken unter der Hofkastanie bei hofeigenem Holundersirup liessen wir den spannenden Nachmittag bei angeregten Gesprächen ausklingen. Als kleines Dankeschön für die Gastlichkeit und für die ausgezeichnete Diskussionsführung überreichte Brigitte Denk den Gastgebern Lorenz Hostettler und Raphael Giossi bienenfreundliche Stauden vom Eulenhof in Möhlin.

Als kleiner Wermutstropfen bleibt zu erwähnen, dass leider nur 12 Vereinsmitglieder den Weg nach Biel-Benken gefunden haben, um an der lohnenswerten Präsentation teilzunehmen. Wir vom Vorstand hoffen, dass wir bei den kommenden Veranstaltungen in diesem Sommer wieder mehr Imker aus unserem Verein begrüssen dürfen.